Fernstudium  

Ausbildung, Weiterbildung, Fernstudium, ...

Schulbildung schadet nicht, vorausgesetzt man macht sich die Mühe, später etwas Ordentliches zu lernen

Nach der Schulausbildung - egal ob Hauptschule, Realschule, Fachschule oder Gymnasium - gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Fachabitur nachmachen, allgemeine Hochschulreife nachholen oder eine andere Qualifikation für Studium oder Weiterbildung erwerben. Besonders nach gelungener Berufsausbildung kann man Chancen zur Weiterbildung nutzen und sich weiter für den Beruf Qualifizieren.

 
  ausbildung-fernstudium.de   Ausbildung Weiterbildung Fortbildung Fernstudium Akademie Abitur nachholen




 
Ausbildung

Weiterbildung

Fortbildung

Fernstudium

Fernuniversität

Fernakademie

Online-Studium

Ausbildungsberufe

Abitur nachholen


Berufsfachschule
Seminar
Schulung
Lehrgang
Studium
Universität
Fachhochschule
Abendsschule
Fachschule
Berufsbegleitend
Abendstudium
Vollzeitstudium
Tagesstudium
Fernschule
Fernuni
Training




Impressum
 

Ausbildung und Weiterbildung im Fernstudium

Im deutschen Ausbildungssystem gibt es sehr viele verschiedene Wege, um einen Beruf zu erlernen.

Dazu zählen u. A.
- Die Berufsfachschule --> Beruf im Vollzeitunterricht
- Eine Ausbildung im Unternehmen
   --> Anerkannter Ausbildungsberuf
- Das Duale System
   --> Berufsschule und Ausbildung im Unternehmen
- Die Berufsakademie
   --> Akademie, Unternehmen, Praktische Semester
- Universität oder Fachhochschule
   --> Akademischer Abschluss
- Ausbildung / Weiterbildung als Selbststudium


Welchen Ausbildungsweg man wählt, obliegt dem Einzelnen. Jeder entscheidet sich für eine Weiterbildung, ein Fernstudium oder eine Ausbildung entsprechend seinem bisherigen Werdegang.

Abendschule

Als Abendschule bezeichnet man Einrichtungen, die sich auf die Ausbildung und Weiterbildung von berufstätigen Erwachsenen spezialisiert haben und deren Unterricht überwiegend in den Abendstunden, teilweise auch an Samstagen stattfindet.

Die Abendschulen

Dazu zählen unter anderen Abendgymnasium, Abendrealschule, sowie die Technikerschule und Einrichtungen zum Erwerb des Meistertitels. Auch die Volkshochschule kann hierher gerechnet werden.

Berufsakademie

Eine Berufsakademie (BA) ist eine Studieneinrichtung im tertiären Bildungsbereich. Neben dem theoretischen Fachstudium weist sie eine starke Praxisorientierung auf. Das Studiums findet zur Hälfte in einem Unternehmen statt.

Abschluß

Eine Berufsakademie ist keine Hochschule, die Abschlüsse keine akademischen Grade, aber hochschulrechtlich den an Hochschulen erworbenen Bachelorgraden gleichgestellt.

Vorteile des BA-Studiums

Während des gesamten Studiums wechseln sich aufeinander abgestimmte theoretische und berufspraktische Phasen ab. Die Studierenden verbringen pro Studienhalbjahr 12 Wochen im Betrieb oder der sozialen Einrichtung und 12 Wochen an der Berufsakademie. Durch die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis erwerben die Studierenden neben fachlichen Kenntnissen ein hohes Maß an Handlungs- und Sozialkompetenz.

Nachteile des BA-Studiums

• Der BA-Abschluss ist hochschulrechtlich kein Hochschulabschluss
• Es gibt meist keine Möglichkeit ein Semester zu wiederholen
• Durch den Ausbildungsvertrag keine Semesterferien, sondern Urlaubsanspruch
• Studieninhalte werden weniger tief behandelt als an einer Fachhochschule
• Studenten stehen unter hohem Zeit- und Leistungsdruck

Berufsausbildung

Mit Berufsausbildung / berufliche Bildung wird eine Ausbildung bezeichnet, die einen Auszubildenden, späteren Berufstätigen in die Lage versetzt, seinen Beruf auszuüben und ihm somit dauerhafte Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnet.

Die Berufsausbildung erfolgt nach einem didaktischen Konzept

Folgende Konzepte stehen u. a. zur Auswahl:

• Eine betriebliche Ausbildung (hier: anerkannte Ausbildungsberufe)
• Eine schulische Ausbildung an einer Fachschule, Berufsfachschule, usw.
• Duale Ausbildung (Berufsschule und Lehre im Betrieb)
• Ausbildung an einer Berufsakademie (BA)
• Studium an einer Fachhochschule, Hochschule oder Universität

§1 Berufsbildungsgesetz: Ziele und Begriffe der Berufsbildung

Ausbildung als Form der Berufsbildung ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet:

• Durchführung im geordneten Ausbildungsgang
• Vermittlung einer breit angelegten beruflichen Grundbildung
• Vermittlung der für die Ausübung einer beruflichen Tätigkeit notwendigen fachlichen
  Fertigkeiten und Kenntnisse
• Erwerb der für den jeweiligen Beruf erforderlichen Berufserfahrung

Ausbildung vs. Weiterbildung und Fortbildung

Abzugrenzen von der (Berufs-)Ausbildung sind Fort- und Weiterbildungen, deren Ziel es ist, Wissen und Fertigkeiten an geänderte Anforderungen anzupassen.




Thema Aus- und Weiterbildung:

ILS - Institut für Lernsysteme
Hochschulkurse mit Zertifikat an der Europäischen Fernhochschule Hamburg

SGD - Jetzt gratis Infomaterial anfordern! Mehr Erfolg durch Weiterbildung!
 
     
 
 
   
 


Ausbildung und Berufe - Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten